Diplomarbeit "Sterilisation von Operationsbesteck"

Auftraggeber: SLI Sterilgut, Logistik und Instrumentenmanagement GmbH in Wels

Von: Susanne Höglinger

Betreuer: DI Peter Anzenberger MSc, beide HTL Grieskirchen

Steriles Operationsbesteck ist ein wichtiger Beitrag zur Patientensicherheit im Krankenhaus. Daher zählt die Unterstützung des Sterilisationsprozesses zu den wichtigsten Aufgaben bei der Vorbereitung einer Operation.

Ziel der vorliegenden Diplomarbeit an der HTL Grieskirchen war es, eine sehr einfach zu bedienende Desktop-Anwendung zu schaffen, die den Sterilisationsprozess verlässlich unterstützt. Im Mittelpunkt steht die Verwaltung von Produkten der Firma SLI Sterilgut. Da es sich um eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit handelt, ist eine Verwaltung aller Benutzerinnen und Benutzer mit ihren Rechten notwendig. Um die Nachvollziehbarkeit aller Prozessschritte zu gewährleisten werden alle Aktivitäten in der Datenbank aufgezeichnet um eventuelle Fehler schnell und unbürokratisch eruieren zu können. Eine wichtige Funktion war auch eine zuverlässige Such- und Filterfunktion, da sicherzustellen ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SLI GmbH die jeweils richtigen Teile zu den gewünschten Sets zusammenfassen, zum richtigen Zeitpunkt sterilisieren, einpacken und an den richtigen Ort liefern. Für die Lieferung von Operationssets gibt es die Möglichkeit, entsprechende Lieferscheine zu drucken, um die Lieferung und Rücklieferung zu kontrollieren. Damit wird sichergestellt, dass alle Teile eines oder mehrere Sets auch tatsächlich bei der Operation zur Verfügung stehen und nach der Operation wieder vollständig vorhanden sind.

Wichtige Module aus Sicht des Softwareentwicklers, die im Rahmen der Diplomarbeit umgesetzt wurden, sind daher:

  • das Anmelde-Fenster,
  • die Such- und Filterfunktion für Artikel und Sets,
  • die Anlegefunktion für neue Artikel und Sets,
  • eine Änderungs- und Druckfunktion für Artikel und Sets und
  • eine umfassende Benutzer- und Rechteverwaltung.

Einer der wichtigsten Aspekte war die Entwicklung einer sehr benutzerfreundlichen und einfach zu bedienenden Software, die sicherstellen soll, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Sterilisations- und Auslieferprozess rasch und trotzdem fehlerfrei bewältigen können.

Die HTL Grieskirchen gratuliert Frau Höglinger zu dieser erfolgreichen Diplomarbeit. Ebenso, wie ihre Kollegen hat auch Frau Höglinger bereits ein feste Zusage eines renommierten Betriebs in der Tasche.